Das Geheimnis der Stehaufmännchen

Der Unterschied zwischen immer wieder aufstehen und liegen bleiben.

Datum/Zeit
12. Oktober 2019 | 9:30 - 13:00 Uhr


Menschen, die über eine gute psychische Widerstandkraft verfügen, nennt man resilient. Sie stehen Schicksalsschläge besser durch als andere. Sie lassen sich durch Krisen nicht dauerhaft aus der Bahn werfen. Sie sind quasi hart im Nehmen. Durch Resilienz kommen sie immer wieder auf die Beine.

Manche Menschen zerbrechen an einer Krise, werden depressiv, verbittert und zynisch. Andere nehmen Krisen und Niederlagen an und suchen nach Möglichkeiten, diese zu bewältigen.

Was resiliente Menschen von nicht resilienten Menschen unterscheidet ist eine innere Stärke. Diese innere Stärke kann antrainiert werden. Wir haben Einfluss darauf, wie wir mit Krisen umgehen, um sie zu bewältigen. Es ist ein Zusammenspiel verschiedener erlernbarer Faktoren.

Wie entsteht Resilienz?

Wie entscheidend sind unsere Startbedingungen?

Was macht Resilienz in unserem Körper?

Wie erträgt man schwere Zeiten im Leben?

Was passiert mit Kindern, denen alles abgenommen wird?

Welche Faktoren beeinflussen unsere Widerstandsfähigkeit?

Wie werden wir zum Stehaufmännchen?

Darüber und über vieles mehr werden wir in diesem Kurs sprechen.